Stühle

Swing

Basis

Schwenk

Hubtisch

Drehteller

Ergo










Übersicht SWING Der neue Massstab
ÜbersichtSystemtischeSWING Unterschränke / RollcontainerTischaufbautenMobile, Regale, TransportwagenDie Farbpalette

Die Anforderung

Laboreinrichtungen, wie wir sie verstehen, geht von einem ganzheitlichen Denkansatz aus. SWING ist Ausdruck dieser Denkweise. Ob ESD-Arbeitsplätze sammt allem Zubehör oder die passenden Leuchten und Stühle - SWING ist perfekt bis in Detail.

Systemtisch SWING
Es gibt Formen, die kann man nicht verbessern. Ausgehend vom Kreis, der natürlichsten und zugleich schönsten Grundform, haben wir ein Profil entwickelt, das alle Ansprüche an die gestalterische Anmutung und zugleich an Funktionalität und Flexibilität in idealer Weise erfüllt.

Getreu der Maxime für Design, dass ein Konzept erst dann optimiert ist, wenn nichts mehr weggelassen werden kann, kommt das SWING-Profil mit nur drei Aussparungen aus:
  • Detail: zwei gegenüberliegende Segmente dienen der Ankopplung weiterer Tische oder Aufbauten.
  • Detail: In der Profilmitte werden unten die Bodenausgleichsschrauben eingeschraubt,
  • Detail: ein Segment ist für die Kabelführung.
  • Detail: Ist der Adapter für die Abdeckungskappen, die Leuchten oder für die Schwenkarme.
Beschreibung Profil

SWING Transparent in der Anmutung

Die Verbindung zur Tischplatte ist über filigrane und doch stabile Kopplungselemente gelöst, was der Tischplatte einen eleganten, schwebenden Eindruck und dem gesamten System viel Transparenz verleiht

Verbindung zur Tischplatte

Position der Tischplatte auf maximaler Höhe.

Jede Tischplatte ist hinten beidseitig mit einer halb-kreisförmigen Abdeckung ausgerüstet, damit bei einer eventuellen Nachrüstung mit Aufbauten lediglich die Systemprofile verlängert werden müssen. Die farbigen Abdeckungen, durch die auch Versorgungs-kabel geführt werden können, sind attraktive Akzente.


Unter ergonomischen Aspekten besonders wichtig: Diese Konstruktion erlaubt die Höheneinstellung der Tischplatte in einem großzügig dimensionierten Bereich von 710 - 790 mm.
Höhenverstellung bis zu 80 mm

Position der Tischplatte auf minimaler Höhe

Die Verbindung zur Tischplatte ist über filigrane und doch stabile Kopplungselemente gelöst, was der Tischplatte einen eleganten, schwebenden Eindruck und dem gesamten System viel Transparenz verleiht.Das gesamte System wird in puncto Stabilität den höchsten Anforderungen gerecht.

Alle Baugruppen wurden nicht nur unter extremen Belastungen getestet, darüber hinaus wurden jede Komponente und das komplette System durch Computersimulation nach der „Methode der Finiten Elemente” optimiert.

Verbindung zweier Tische

Zwei Tische nebeneinander zusammengebaut

Befestigung der Tischplatte an den Tischfüssen. Die Schrauben können gelöst werden und die ganze Tischplatte auf die gewünschte Höhe eingestellt werden. Durch Ankoppeln einer Ergänzungssäule kann der Tischfuss bis über die Plattenebene reichen. Zum Beispiel für Aufbauten oder Halter für Zubehör wie Leuchten. Die serienmässige Kappe kann durch einen Adapter ersetzt werden.
Der Adapter dient als Aufnahme für Leuchten oder Telefonschwenkarme.
Bei der Verkettung gleichhoher Tische ergeben sich runde Kabeldurchlässe, die gross genug sind, um SCSI-Verkabelungen durchzufädeln.
Tischplatte an Tischsäule Verlängerung der Tischsäule Abdeckung Kabeldurchführung

Elektrifizierung und Vernetzung

Das formschöne Oval hat es in sich: Unter der in Akzentfarbe gehaltenen Abdeckung befindet sich eine grosszügig dimensionierte Kabelwanne, in die Mehrfachsteckdosen und viel „Kabelsalat” passen, oder die, mit einem 19”- Baugruppenträger ausgerüstet, zu einer kompakten Sicherheits-, Schalt- und Versorgungseinheit wird.

Kabeldurchbruch in Tischplatte

Auf dem Bild ist ein Baugruppenträger sichtbar mit Stromanschlüssen, Netzwerksteckdosen, Telefonsteckdosen, etc.

Perfekt in der Funktion

Es gibt Formen, die kann man nicht verbessern. Ausgehend vom Kreis, der natürlichsten und zugleich schönsten Grundform, haben wir ein Profil entwickelt, das alle Ansprüche an die gestalterische Anmutung und zugleich an Funktionalität und Flexibilität in idealer Weise erfüllt.

Funktionalität

Grenzenlose Möglichkeiten

SWING steht für grenzenlose Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung von Labormöbeln. Tische in den Breiten von 800 bis 2000mm und Tiefen von 800, 900 und 1000mm lassen sich kombinieren und über Eckelemente verbinden. Dabei können - ein wichtiger Aspekt - unterschiedliche Arbeitshöhen für die einzelnen Abschnitte eingestellt werden. Ecklösungen schaffen grosszügige Arbeits flächen. Leicht und filigran "schwebt" der Eckaufbau über der Tischplatte.

grenzenlose Möglichkeiten; SWING Tisch mit Unterschrank und Tischaufbau

Kassettenaufbau mit Sicherungs- und Schaltelementen sowie Spannungs- und Druckluftversorgungen

Die Unterschränke

Eine Palette von Tischunterschränken für jeden Bedarf ergänzt die Tische.

Tischunterschränke und Rollcontainer mit Schubladen in verschiedenen Bautiefen, wahlweise mit oder ohne Ausziehtablar, bei Bedarf auch in ESD-Ausführung, bilden die Grundaustattung.

Rollcontainer Unterschrank

Rollcontainer sind in zwei Baureihen erhältlich

Darüber hinaus ergänzen Rechner-/ Druckerunterschränke, Korpusse und Halter für PC-Tower und 19"- Unterschränke das Programm. PC-Unterschrank

PC-Schrank am Tisch befestigt mit Stromversorgung für den Rechner

Nützliche Details

Die rückseitigen, integrierten Steckdosenleisten oben und/oder unten am Aufbau für die Versorgung von Tischgeräten.

Steckdosenleiste

im oberen Teil des Bild ist die Steckdosenplatte sichtbar, im unteren Teil die Abdeckung der Kabelwanne

SWING - Flexibilität mit den Aufbauten:

Der Aufbau lässt sich variabel nutzen.
Unterteilt in 19”-Segmente kann er mit Geräten, Baugruppenträgern, Klarsichtkastenblöcken (s. Abb. rechts) ausgestattet oder als offene Ablage genutzt werden.

variabler Aufbau

Auf diesem Bild ist der Aufbau direkt auf der Tischplatte befestigt.

Die Mobilen

Zwei Bauformen, mit zwei oder vier Systemprofilen für eine enorme Variantenvielfalt. Mit vier Profilen: Vom grundsoliden, stabilen Laborwagen über den Hochwagen, das Regal, bis zum 19”-Rack. Mit zwei Profilen: Vom kleinen, funktionalen Druckertisch über Beistellregale mit neigbaren Tablaren in zwei Baubreiten bis zum 19”-Geräteträger mit Schubkasten für Messzubehör.

Die Mobilen

Hinten rechts: ein SWING 19"- Rack für Prüfsysteme,
Vorne rechts: ein SWING Transportwagen mit Schublade,
Vorne links: ein SWING Transportwagen mit drei Ablegeebenen,
Hinten links: ein SWING Regal,
Hinten mitte: SWING Regal mit Rollensatz,

Bei den SWING-Aufbauten und den SWING-Mobilen können mit wenigen Handgriffen die Tablare waagrecht oder in jedem Winkel bis 25° geneigt eingestellt werden.

Auch der Abstand von Tablar zu Tablar ist frei einstellbar.
Tablare
Formschöne Lenkrollen sorgen für Beweglichkeit. Mit einem Durchmesser von 100 mm überwinden die Doppelrollen auch grössere Hindernisse. Das vordere Rollenpaar ist mit Totalfeststellern ausgestattet. Lenkrollen

Tischplatten

Wir fertigen standardmässig Tischplatten aus sechs Materialien. Sie haben die Wahl zwischen:
• Spanplatte mit einfacher Melaninharzbeschichtung ME
• Spanplatte mit hochwertigem Schichtstoffbelag RS
• volumenleitfähige ESD-Tischplatte SC
(inklusive Erdungskontaktpunkten am Gestell)
• Tischplatte mit Edelstahl ummantelt ES
• Buche-Multiplex-Platte (Werkbankplatte) MP
• Platte mit Noppenbelag aus Synthesekautschuk NB

Tischplatten

Bestellbeispiele

Bei der Bestellung eines Tisches fügen Sie der Bestellnummer die entsprechende Buchstabenkombination des Tischplatten Materials an.

Montagetisch LT, 1800mm breit, 900mm tief und mit Buche-Multiplex-Platte: LT 1034 MP

SWING Arbeitstisch, 2000mm breit, 1000mm tief und mit Edelstahl ummantelter Tischplatte: SG 1765 ES

Montagetisch AT, 1600mm breit, 800mm tief und mit ESD-Platte: AT 1103 SC

Arbeitstisch ERGOLIFT, 1200mm breit, 800mm tief und mit Schichtstoffbelag: HT 1452 RS

Schwerlasttisch ERGOHUB, 2000mm breit, 900mm tief und Platte mit Noppenbelag: EB 1315 NB

(C) Copyright Telabo AG webmaster